Tourismus-News aus der ostkanadischen Provinz Québec

Eine ausgezeichnete Destination

Immer mehr Touristen in der Provinz Québec +++ Mont Tremblant zur besten Skiregion in Nordamerikas Osten gewählt +++ Québec City ist die Stadt mit dem besten kulturellen Angebot +++ Provinz Québec gehört besten spirituellen Zielen in Kanada

Mehr Touristen in Québec

Immer mehr Touristen aus der ganzen Welt zieht es in die schöne ostkanadische Provinz Québec. Die Zahl der Urlauber hat in den letzten Monaten stetig zugenommen. Zwischen Januar und August 2016 stieg die Zahl der deutschen Touristen um 16,9 Prozent auf 31.995. Auf internationaler Ebene verzeichnete die Québec 12,3 Prozent mehr Besucher zwischen Januar und August als im Vergleichszeitraum.

Die Stadt Montréal kann 2016 einen ganz besonderen Rekord feiern. Erstmals werden bis zum Ende des Jahres zehn Millionen Menschen die zweitgrößte Stadt in Kanada besucht haben. Im kommenden Jahr feiert Montréal sein 375. Bestehen – die Konföderation Kanada wird 150!

Montreal Skyline at Night, Quebec, Kanada. Foto: Pixabay, CC0
Montreal Skyline. Foto: Pixabay, CC0

Mont Tremblant beste Skiregion

In den letzten Monaten konnte sich die Provinz Québec über zahlreiche Auszeichnungen freuen. So wurde die Region Mont Tremblant in den Laurentinischen Bergen zum Ski Resort Nummer 1 in Nordamerikas Osten gewählt. Nur eineinhalb Stunden Fahrt von Montréal entfernt, wurde das familienfreundliche Skigebiet vom SKI Magazine zum 19. Mal in Folge auf das oberste Treppchen gehoben.

Skifahren am Mont Tremblant, Quebec, Kanada. Foto: Station Mont Tremblant via Flickr, CC BY 2.0
Skifahren am Mont Tremblant. Foto: Station Mont Tremblant via Flickr, CC BY 2.0

Québec City – Sieger bei den „Leading Culture Destinations“

Im vergangenen Monat erhielt Québec City, Hauptstadt der ostkanadischen Provinz Québec, in der Kategorie „Travellers Award“ den begehrten Titel als „Stadt mit dem besten kulturellen Angebot“. Dabei setzte sich Québec City gegen Los Angeles und Lyon durch. Die Jury beurteilt dabei Beiträge für besondere Kulturerlebnisse, Kunsterfahrungen, Bildung und kulturelles Leben von Museumsausstellungen bis hin zu Restaurants und Architektur.

In den vergangenen Jahren hat Québec City einen großen Schwerpunkt auf kulturelle Entwicklungen gelegt, darunter auch die Eröffnung des neuen Pierre-Lassonde-Pavillons im Musée National des Beaux-Arts im Juni dieses Jahres.

Das Luxushotel Château Frontenac im Zentrum der kanadischen Stadt Québec am Sankt-Lorenz-Strom gilt als eine der Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt. Foto: Pixabay, CC0
Das Luxushotel Château Frontenac im Zentrum der kanadischen Stadt Québec am Sankt-Lorenz-Strom gilt als eine der Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt. Foto: Pixabay, CC0

Beste Destination für spirituelle Reisen

Von der US-amerikanischen Zeitschrift American Bus Association wurde die Provinz Québec jüngst mit den besten spirituellen Zielen in Kanada ausgezeichnet. Die fünf nationalen heiligen Stätten von Québec sind Reisenden auf der Suche nach spirituellen und religiösen Erlebnissen sehr zu empfehlen. Sie sind weltberühmt und begrüßen jährlich rund vier Millionen Besucher. Die Kathedralbasilika Notre-Dame de Québec war dieses Jahr wegen der Eröffnung seiner heiligen Tür, der einzigen in Nordamerika, viel besucht.

Memory City Light & Sound Show in Montréal

Noch bis April 2017 lädt Memory City, eine neue und innovative Licht- und Soundshow, im Altstadtkern von Montréal dazu ein, die Geschichte der Stadt anhand spannender Bilder und Filme sozusagen im Vorbeigehen zu erleben. Überall im Viertel werden die Installationen auf Wände, Straßen sowie Bäume projiziert. Mit der extra für dieses Event programmierten App „Montréal en Histoire“ tauchen Interessierte noch schneller und intensiver in die faszinierende Geschichte der Stadt ein.

Winter-Events

  • Focus: Perfection Robert Mapplethorpe
    Diese außergewöhnliche Ausstellung des Montréal Museum of Fine Arts ist die erste große nordamerikanische Retrospektive über das Werk des außergewöhnlichen amerikanischen Fotografen und bildenden Künstlers mit rund 300 Kunstobjekten. Die Ausstellung ist noch bis 22. Januar 2017 zu sehen.
    Focus: Perfection Robert Mapplethorpe im Montréal Museum of Fine Arts
     
  • igloofest – das einzigartige Winter-Musik-Festival
    Das igloofest zieht jedes Jahr Tausende von Fans elektronischer Musik trotz zweistelliger Minusgrade an den Alten Hafen von Montréal. Das igloofest ist inzwischen eine feste Institution geworden und wird im kommenden Jahr, zum 375. Geburtstag von Montréal, vom 12. Januar bis 4. Februar 2017 besonders spektakulär gefeiert. Obwohl das Festival an den wohl kältesten Wochenenden im Winter stattfindet, gehört es zu den „hottest Events“ der Szene. Beim iglooswag wird das schrillste Outfit der Raver prämiert.
    igloofest in Montréal
igloofest in Montréal, Québec, Kanada. Foto: Tourisme Montréal/Miguel Legault
igloofest in Montréal. Foto: Tourisme Montréal/Miguel Legault
  • Schneefestival in Montréal
    Im Rahmen der „Fête des neiges“ können Besucher an mehreren Wochenenden im Winter eine Vielzahl an Winteraktivitäten ausprobieren. Dazu gehören Ziplines, Röhrenrutschen, Schlittenhundetouren, Schlittschuhlaufen, Shows, Musik und vieles mehr! Das Schneefestival im Parc Jean-Drapeau in Montréal läuft von 14. Januar bis 5. Februar 2017.
    Fête des neiges im Parc Jean-Drapeau in Montréal
     
  • Snowflake Kingdom – Winterlude
    Vom 3. bis zum 20. Februar 2017 erwartet die Besucher des Parc Jacques-Cartier in Gatineau mit dem „Snowflake Kingdom – Winterlude“ ein ganz besonderes Winterfest. Auf Riesenrutschen und bei verschiedenen Musik- und Tanzshows wird einem auch bei kalten Temperaturen warm. Für das nationale Schneeskulpturen Festival kreieren die Künstler ganz besondere Skulpturen aus Eis.
    Snowflake Kingdom – Winterlude im Parc Jacques-Cartier in Gatineau
Tourismus-News aus der ostkanadischen Provinz Québec
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...