Winterkarneval in Québec City

Ausgelassenes Treiben zwischen Schnee und Packeis

Wenn in Rio die Sambatruppen tanzen und die Jecken am Rhein mit Helau und Alaaf ihren Umzügen frönen, stürzen sich in Québec City die Kanadier alljährlich zwischen Ende Januar und Mitte Februar in ihren Carnaval.

Bei Temperaturen von bis zu minus 30 Grad und reichlich Schnee wird in der Hauptstadt der Provinz Québec im Osten Kanadas vom 8. bis 17. Februar 2019 der Carnaval de Québec, der größte Winterkarneval der Welt, gefeiert.

Bereits zum 65. Mal regiert zehn Tage lang der lustige Bonhomme Carnaval, ein fröhlich dreinschauender Schneemann mit roter Mütze und einem breiten und bunten Karnevalsschal um die Hüfte, den auch viele Besucher tragen.

Celebrating a Frozen Mardi Gras in the Streets of Old Québec City, Quebec Winter Carnival, Québec, Kanada. Foto: Canadian Tourism Commission
Beim Quebec Winter Carnival wird gefeiert. Foto: Canadian Tourism Commission

Während des berühmten Carnaval de Québec entsteht eine riesige Ausstellung aus Eisskulpturen. Internationale und nationale Teams lassen der Kreativität freien Lauf, um am Ende als Sieger der „Snow Sculpture Competition“ auf dem Treppchen zu stehen. Besucher können die fantastischen Gebilde aus Schnee und Eis im Parc de l’Amérique-Française bewundern.

Trotz eisiger Temperaturen ist der Karneval in Kanada eines der wichtigsten Großereignisse für Jung und Alt. Seinen Höhepunkt hat der Winterkarneval bei der großen Abschlussparade. Tausende von Menschen säumen jährlich die Straßen, wenn zahlreiche Wagen und Straßenkünstler durch die Québec City ziehen.

Und eines darf während des bunten Treibens auf keinen Fall fehlen – der „Caribou“, ein hochprozentiges Elixier aus Brandy, Wodka, Sherry und Portwein.

Weitere Informationen

Winterkarneval in Québec City
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...