Calgary ist eine lebendige und pulsierende Stadt, mit einer Vielfalt an Attraktionen. Die Kulisse der nahen Rocky Mountains und die gletschergespeisten Flüsse Bow und Elbow prägen das Stadtbild.

Besucher erkunden die vielen aufregenden Attraktionen Calgarys, Museen und historischen Stätten, die garantiert auch die ganze Familie unterhalten.

Calgary Skyline mit Saddledome, Calgary, Alberta, Kanada. Foto: skeeze / Pixabay, CC0
Calgary Skyline mit Saddledome. Foto: skeeze / Pixabay, CC0

Highlights

Calgary Stampede Chuck Wagon Races, Calgary, Alberta, Kanada Foto: Calgary Stampede

Calgary Stampede

„Die größte Outdoor-Show der Welt“
Das Image Calgarys als „Cowtown“ Kanadas bestätigt sich jedes Jahr im Juli zur Calgary Stampede aufs Neue. In dieser Zeit verwandelt sich Calgary in die heimliche Hauptstadt des Wilden Westens. Auf dem Programm stehen das weltberühmte Rodeo, Bühnenshows, ein Indianerdorf und Wettbewerbe am laufenden Band. mehr +

Foto: Calgary Stampede

Canada Olympic Park

Das Olympische Vermächtnis Albertas – Am 13. Februar 2008 schaute die ganze Welt nach Calgary: Vor der einzigartigen Kulisse der Rocky Mountains fanden hier vom 13. bis 28. Februar 1988 die XV. Olympischen Winterspiele statt – die allerersten auf kanadischem Boden überhaupt. Wo einst Schorsch Hackl, Katarina Witt, Eddie the Eagle und das jamaikanische Bobteam um Medaillen kämpften, finden heute nicht nur kanadische Profisportler, sondern auch Freizeitsportler aus nah und fern ideale Trainingsbedingungen und Spaßfaktoren in allen olympischen Disziplinen.

Der Canada Olympic Park in Calgary ist seither über mehrere Jahre zu einem der führenden Zentren für Olympia-Sportler ausgebaut worden. Mit verbesserten Trainingsmöglichkeiten, wie dem einzigartigen Ice-House, sollen die Medaillenchancen der Athleten bei zukünftigen Olympischen Winterspielen erhöht werden. Die Anlagen sind für Besucher zugänglich; neben der Besichtigung des Trainingszentrums und des Olympischen Museums werden sogar Fahrten im Eiskanal ermöglicht. Nicht nur die typischen Wintersportveranstaltungen wie die jährlichen internationalen Weltcuprennen im Rodeln und Bobfahren werden im Park ausgetragen, sondern im Sommer hauptsächlich auch Mountainbikerennen.

Eine weitere Attraktion im Canada Olympic Park heißt Zipline. Hierbei handelt es sich allerdings nur bedingt um eine Wintersportart, sondern vielmehr um eine rasante Drahtseilfahrt ins Tal. Gesichert durch ein Bergsteigergeschirr rast man mit bis zu 140 km/h an einer Seilbahn bergab und erfährt somit das Gefühl, das ein Skispringer erlebt, wenn er die Schanze hinunter fährt und zum Sprung in die Tiefe ansetzt. (www.winsport.ca)

Heritage Park Historical Village

Das Leben in Calgary vor 100 Jahren – Die Geschichte Calgarys und des kanadischen Westen wird Besuchern im Heritage Park näher gebracht. 1964 errichtet, ist er heute der größte historische Park in Kanada und hat als Themenschwerpunkt das Leben in Kanada zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Auf dem Gelände ist eine komplette Stadt im Stil des Jahres 1910 aufgebaut. Eine Bootsfahrt mit einem Dampfschiff wird ebenso angeboten wie eine Tour mit dem historischen Zug. (www.heritagepark.ca)

Fine Dining in Calgary: A Food Lovers Paradise

Auf in das Alberta-Abenteuer! Die beeindruckenden Gipfel der Rocky Mountains warten mit wilden Flüssen, unglaublich blaugrünen Seen und mit von Wildblumen übersäten Wiesen. Schneebedeckte Gipfel, unberührte Wälder, weites Prärieland und atemberaubende Nationalparks lassen das Herz eines jeden Naturliebhabers höher schlagen. Doch auch Gourmets und Städte-Touristen kommen hier auf ihre Kosten. Den unendlichen Weiten der Natur und der ländlichen Cowboy-Cuisine stehen in Alberta aufregende Städte und Fine Dining gegenüber. Genießer probieren die abwechslungsreiche internationale Küche oder das weltberühmte Alberta-Beef in ausgezeichneten Restaurants.

Calgary ist eine Stadt, die es versteht, richtig aufzutischen. Hier findet man über 2.000 lizenzierte Restaurants mit Spezialitäten aus aller Welt. Heutzutage bedeutet in „Cowtown“ essen zu gehen mehr als nur saftige Steaks bestellen zu können. Anschauliche 100jährige Sandsteingebäude beherbergen trendige Restaurants mit den kreativ-sten Konzepten und die angesagtesten jungen Küchenchefs. Zu der neuen Restaurantszene gehören u. a. Blink, Vintage Chophouse, Murrieta’s Restaurant, Catch und The River Café.

Ein kulinarischer Streifzug durch Calgarys prämierte Restaurants ist eine vielseitige Erfahrung. Sei es nun ein Restaurant mit reichhaltigem multikulturellem Erbe, eines mit Fokus auf lokalen Produkten, ein vegetarischer Gourmet-Tempel oder etwa typische Cowboy Cuisine mit echtem Alberta Beef. In Calgary findet jeder Gaumen das passende Gericht.

Auch Besucher, die sich besonders für die Cowboy-Kultur Albertas interessieren, sind in Calgary bestens aufgehoben: Ein authentisches Cowboy-Restaurant in Calgary ist das Buzzard’s Cowboy Cuisine in Calgarys Innenstadt. Die Speisekarte von Buzzards verfügt über eine große Auswahl an kulinarischen Westernspezialitäten inklusive Steaks und herzhaften Burgers. Rustikal ausgestattet sorgen antike Möbel, alte Sättel und weitere Cowboy-Artefakte für die richtige Atmosphäre. Ein alljährlicher Höhepunkt im Buzzard’s ist das Testical Festival…doch mehr wird hier nicht verraten! (www.cowboycuisine.com)

Die Küche der Rocky Mountains: Die Canadian Rocky Mountain Resorts (CRMR) verbinden die atemberaubende Umgebung, Tierwelt und Natur der Nationalparks mit hervorragender Küche. Auf einer eigenen Ranch südlich von Calgary wird das Wild für die vier Restaurants der CRMR in Calgary aufgezogen. In Calgarys Fish Creek Provincial Park steht mit dem historischen Ranche Restaurant das älteste Haus der Kette (1896). Auch das Divino Wine & Cheese Bistro ist in einem geschichtsträchtigen Gebäude, dem Grain Exchange Building untergebracht. Weiter gehören das Mescalero/Velvet und das Cilantro zum Portfolio der CRMR in Calgary. www.crmr.com

Als kleines „Schmankerl“ haben Besucher in Calgary auch die Möglichkeit, an einer „köstlichen“ Stadtführung teilzunehmen: Bei dieser besonderen, zweistündigen Tour werden Restaurants verschiedenster Art besucht, Gespräche mit dem Oberkellner, Sommelier oder dem Küchenchef geführt und Speisen probiert. Zusätzlich gibt es Informationen zur kulinarischen Szene und Geschichtliches zu den Gebäuden entlang des Weges. Ein schmackhaftes Angebot.

Beliebte und berühmte Food Festivals in Calgary sind das im August stattfindende Taste of Calgary (www.tasteofcalgary.com) oder das BBQ on the Bow (www.bbqonthebow.com).

Shopping

Verwöhnte „Shopper“ finden in eleganten Geschäften einzigartige Preisangebote, auf die keine zusätzliche Provincial Sales Tax erhoben wird.

White Hat Ceremony

Wussten Sie, dass es ganz einfach ist, Ehrenbürger der Stadt Calgary zu werden?

Dabei geht es nicht um einen Eintrag in ein „goldenes Buch“, sondern um einen weißen Cowboyhut, der zum Symbol Calgarys geworden ist. Im Jahr 1946 wurden die Bürger aufgefordert, während der Stampede-Veranstaltungen weiße Cowboyhüte zu tragen. Vier Jahre später hatte der junge Bürgermeister Donald Mackay dann die Idee, wichtigen Persönlichkeiten, die in die Cowtown kamen, einen weißen Hut als Geschenk zu überreichen. Staatsoberhäupter, königliche Hoheiten, Filmstars und Sportler zählen zu den Trägern dieser weißen Kopfbedeckung.

Tourism Calgary übernahm diese Tradition und bietet heute Besuchern die Möglichkeit zur Teilnahme an der „White Hat Ceremony“ an. Die Zeremonie ist kostenfrei, es müssen einzig die Kosten für den Cowboyhut getragen werden. Mit jedem verliehenen weißen Hut und einem unter Aufsicht geleisteten Versprechen für Calgarys Gastfreundschaft in aller Welt zu werben, wird die Ehrenbürgerschaft gefestigt. Die neue Würde wird mit einem lauten „Yahoo”-Schrei besiegelt.

Links zum Beitrag

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewerten Sie diesen Beitrag
Loading...